Georg Kropp-Portraitgemälde im Bilderrahmen
Gemeinschaft der Freunde
Eine Zeitreise
zu den Anfängen
des Bausparens

Von Mai bis September laden wir Sie herzlich zu einem Besuch in unserem Museum nahe Heilbronn ein. Jeden Sonntag stehen die Türen für Sie offen. Oder vereinbaren Sie einen individuellen Termin ab 4 Personen inkl. Führung. Der Eintritt ist kostenlos. Das Museums-Team kennt die ganze Geschichte bis ins kleinste Detail und entführt sie anschaulich und fesselnd in die Vergangenheit des Bausparens und dem Ursprung eines Konzerns mit mittlerweile über 8.000 Mitarbeitern.

Bald ist Ihr Wüstenrot-Tag!

Ein kleiner Ort namens Wüstenrot...

Das Wohnhaus von Georg Kropp aus der Frosch-Perspektive

… ist die Geburtsstätte des Bausparens. Im Original-Wohnhaus von Georg Kropp, dem Gründer der Bausparidee, schaffen wir eine kleine Zeitreise zu den Ursprüngen.

Wussten Sie schon, dass früher per Los aus einem Suppentopf entschieden wurde, wer ein Haus bauen darf? Oder dass ein Originalbrief aus den frühen 80er Jahren von Thomas Gottschalk an Wüstenrot existiert?

Jetzt Ihren Wüstenrot-Tag buchen

Was Besucher sagen

Christian: Interessantes Spezialmuseum.
Wer Museen abseits des Mainstreams mag, sollte einen Besuch abstatten.

G&T An diesem unscheinbaren Ort befindet man sich an den Ursprungswurzeln des Bausparens.

B S: Interessante Gedenkstätte im Stammhaus der ältesten deutschen Bausparkasse. Super Führung gehabt.

Einblicke

das ehemalige Büro von Georg Kropp

Das erste Büro der GdF

Als erstes Büro der Bausparkasse GdF diente das Wohnzimmer der Familie Kropp.

Mehr Info
Jeder Familie ihr Eigenheim-Poster mit GdF-Logo und Sparhäuschen-Grafik

Bausparkassen-Poster mit Kunstwert

In der grafischen Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart befindet sich ein farbiges Poster mit dem typischen GdF-Symbol – das Sparhäuschen – und der Aufschrift „JEDER FAMILIE EIN EIGENHEIM“.

Mehr Info
Der erste unterschriebene Bausparvertrag

Johannes Rau - der erste Bausparer

Wer nun aber glaubt, der achte deutsche Bundespräsident hätte seine Unterschrift unter den Bausparvertrag gesetzt, der irrt.

Mehr Info
Ein handgeschriebener Kaufvertrag durch die Familie Kropp, davor ein Bild von Georg Kropp und seiner Frau

Hauskaufvertrag durch die Familie Kropp

Im Zuge der Sanierung und Restaurierung des Gründungshauses der Gemeinschaft der Freunde im Jahre 1995, wurde auch die Bau- und Hausgeschichte recherchiert.

Mehr Info
Original schwarze Continental-Schreibmaschine von Georg Kropp

Die originale Schreibmaschine von Georg Kropp

Dieses alte feinmechanische Stück aus den späten 20er Jahren überdauerte alle Modernisierungsstürme und landete 1996 im Bausparmuseum.

Mehr Info
zusammenlegbares, dreidimensionales Modell eines Hauses aus Holz

Mobiles Modellhäuschen

Nach dem Krieg hatte die GdF Wüstenrot eine tolle Werbeidee: ein zusammenlegbares, dreidimensionales Modellhäuschen.

Mehr Info

Movietime

Video

Mit viel Mut und kreativem Sinn setzt Wüstenrot mit seiner Werbung einen neuen Maßstab. Bausparen ist ab heute nicht mehr langweilig.

Abbildung einer an die Wand gezeichneten Grafik der erste Baugeldzuteilungen zwischen 1924 und 1926
Die ersten Baugeldzuteilungen an Wüstenrot-Bausparer 1924 bis 1926
Foto eines der ersten Bausparverträge, der auf einem Schreibtisch liegt
Erstaunlich, nicht wahr? Der erste deutsche Bausparer war kein anderer als Johannes Rau
Foto eines Fußabstreifers aus Metall in Form eines Hundes mit Lochausstanzungen und dem Kürzel GdF
Der Hunde-Fußabstreifer "wacht" vor dem ehemaligen Wohnsitz von Georg Kropp und Gründungshaus der GdF
Wandmalerei, die die erste Zuteilung und das erster Bauspaererheim in Heidenheim an der Brenz darstellt
Zuteilung erfolgt: Das erste deutsche Bausparerheim in Heidenheim an der Brenz
Fotografie von Georg Kropps erster Continental-Schreibmaschine
Die originale Schreibmaschine von Georg Kropp - Eine Bauspar-Reliquie mit Echtheits-Zertifikat
Fotografie eines Modellhauses mit Glaskorpus, darin zu sehen ist eine alte Printausgabe der Wüstenrot Post
Das ikonische Sparhäuschen-Modell mit der Wüstenrot Post
Eingerahmtes Werbeposter mit der Aufschrift Jeder Familie ein Eigenheim, Bausparkasse der Gemeinschaft der Freunde, dem GdF-Logo auf einer Münze, die in dem Schlitz eines Modell-Sparhäusschens steckt
Poster mit Sparhäuschen und dem ikonischen GdF-Symbol und der Aufschrift: "Jeder Familie ein Eigenheim"
Litfasssäule mit einer Veranstaltzung von Georg Kropp, im Hintergrund verschiedene Werbeplakate und Blechschilder
Im Museum Wüstenrot ist eine stattliche Sammlung an Schildern aller mögliche Bausprkassen zu begutachten
Fenster mit einer Gardine, mit dem GdF-Slogan Jeder Familie ihr Eigenheim, daneben ein Kerzenleuchter auf einem Regalbrett
Der GdF-Slogan "Jeder Familie ihr Eigenheim" ist sogar auf den Fenstergardinen vertreten
Andenktafel an der Georg Kropp Wohnhaus-Fassade mit der Aufschrift Gemeinschaft der Freunde Wüstenrot wurde 1921 in diesem Hause von Georg Kropp gegründet
Andenktafel zur Erinnerung an die Gründung der "Gemeinschaft der Freunde Wüstenrot" im Jahre 1921

Kontakt

grafische Darstellung eines Besuchertickets mit der Aufschrift Individuelle Führung

Gerne organisieren wir unter der Woche kostenlose Führungen für Unternehmen, Vereine oder Schulklassen. Bitte benutzen Sie dafür das Kontaktformular. Wir werden uns anschließend zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Öffnungszeiten
1. Mai bis 25. September 2022
sonntags 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Auf Anfrage sind Gruppenführungen (bis max. 16 Personen) außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich. Bitte nutzen Sie hierfür das Kontaktformular.

Eintritt
Kostenlos

Adresse
Bauspar-Museum Wüstenrot
Haller Straße 3
71543 Wüstenrot

Kontakt
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
bauspar-museum@wuestenrot.de

Anfahrt
Sie erreichen das Bauspar-Museum über die Autobahnen A81 und A6, Ausfahrt Heilbronn/Untergruppenbach bzw. Bretzfeld

Anfahrt mit Google Maps

Hinweise zu Corona

In unserem Museum besteht keine Maskenpflicht. Wir empfehlen jedoch einen Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske oder FFP2-Maske) zu tragen, da nicht überall die 1,5 m Abstand eingehalten werden können.